Fachrichtungen

Die Banken- und Finanzdienstleistungsbranche steht vor der doppelten Herausforderung des Wachstums und der gleichzeitigen Notwendigkeit, ihre Arbeitsweise zu verändern. Die Weltwirtschaft erholt sich weiter.

Es herrscht seit langem Einigkeit darüber, dass es an Fachkräften der Bereiche Aktuariat & Underwriting mangelt.

Da Banken und andere Investmentinstitute sich auf Wachstum einstellen, ist die Nachfrage nach Fachkräften für quantitative Forschung und Strategie heute so groß, wie wohl nie zuvor.

Angesichts eines generellen Fachkräftemangels im Bereich des Finanzwesens beklagen sich heute mehr als neun von zehn Finanzdienstleister darüber wie schwer es ist, ausreichend qualifiziertes Personal einstellen zu können

Unsere Arbeit im gesamten Bereich der Banken und Finanzdienstleistungen lehrt uns, dass der Kampf um die Fachkräfte heftig tobt. Einerseits herrscht in der Branche beträchtlicher Mangel an Fachkräften und andererseits ist die Nachfrage nach Spezialisten so groß wie nie zuvor.

Im Jahr 2015 sind es 20 Jahre, in denen wir mit der Banken- und Finanzdienstleistungsbrache zusammenarbeiten, wir wissen daher aus Erfahrung, welche Bedeutung dort Fachkräfte für Personalwesen und Beschaffung haben.

Da Banken und andere Finanzinstitutionen Basel III unterstehen, ist klar, dass beim Regulierungsgeschehen und der Gesetzgebung auf diesem Gebiet keine Ruhe eingekehrt ist. Denn schon in den kommenden anderthalb Jahren sind weitere Regulierungsmaßnahmen geplant.

Nach der weltweiten Kreditkrise musste die Branche der Banken und Finanzdienstleistungen ihre Richtlinien in der Risikopolitik neu überdenken. Zunehmende Regulierungen und Auflagen des Gesetzesgebers zwingen zu Veränderungen in der Organisation

Laut der kürzlich von der Ricoh/Economist Intelligence Unit veröffentlichen Studie 'The Challenge of Speed' („Die Herausforderung der Geschwindigkeit‟) sehen die Geschäftsführer der Finanzbranche die Technologie als Schlüsselfaktor. 49% sind der Meinung, dass sie „neue Technologien schneller anwenden müssen‟, da diesen absolute Priorität bei der Gewinnung neuer Kunden oder der Umgestaltung der Geschäftsabläufe zukommt.