5 hilfreiche Fragen für Ihren ersten Arbeitstag

Der erste Arbeitstag in einem neuen Job ist oft mit Aufregung und Nervosität verbunden. Um mit einem guten Gefühl zu starten, ist es von Vorteil einige Dinge schon vorab zu klären. Neben dem ersten guten Eindruck ist es ebenso wichtig sich selbst einige Fragen zu beantworten. Im folgenden Artikel haben wir für Sie fünf Fragen zusammengestellt, die Ihnen zu einem guten Start an Ihrem ersten Arbeitstag verhelfen.

1. Welche Art der Kommunikation bevorzugen Sie?

Es könnte sein, dass Ihr gesamtes Team Ihnen alle Fragen und Anliegen per E-Mail zusendet. Andere Arbeitskollegen ziehen es vor, sich persönlich zu unterhalten oder sich telefonisch zu melden. Es ist wichtig, früh genug herauszufinden welche Kommunikationskanäle Ihr Team oder einzelne Arbeitskollegen bevorzugen. Dies ermöglicht Ihnen auf die Art und Weise mit den Mitarbeitern zu kommunizieren, die für den Aufgaben- und Projektprozess am effizientesten ist.

2. Was sind die aktuellen Projekte im Team?

Informieren Sie sich am ersten Arbeitstag über aktuelle Projekte. Ihr Vorgesetzter wird Ihnen an Ihrem ersten Tag noch keine Deadlines stellen, es macht jedoch einen besseren ersten Eindruck wenn Sie sich frühzeitig über den aktuellen Status der Projekte erkundigen. Verzetteln Sie sich jedoch nicht mit Einzelheiten, die werden Sie im Laufe der nächsten Tage von selbst erfahren.

3. Wer sind die wichtigsten Personen im Unternehmen

In einem internationalen Unternehmen müssen Sie weltweit mit Personen in Kontakt sein. In Ihrem Büro können Sie sich hingegen mit mehreren Team-Kollegen unterhalten. Wie auch immer Ihre persönliche  Situation aussieht, versuchen Sie herauszufinden, mit wem Sie regelmäßig kommunizieren werden und ergreifen Sie die Initiative den Kontakt zu diesen Personen aufzubauen. Dies gibt Ihnen einen großen Vorsprung und macht ebenfalls einen ersten proaktiven Eindruck.

4. Welche Aufgaben möchten Sie in der ersten Woche angehen?

Es ist schwer vorauszusagen, was von Ihnen in der ersten Woche erwartet wird. Manchmal bekommen Sie etwas Zeit sich einzugewöhnen, um alles in den Griff zu bekommen, manchmal werden Sie ins kalte Wasser geworfen und von Anfang an in den Prozess mit eingebunden. Es hängt von der Kultur in Ihrem Unternehmen, den Erwartungen Ihres Teams oder der Dringlichkeit der Projekte ab. Wie auch immer Ihre Situation aussieht, es ist immer sinnvoll, einige kurzfristige Ziele für den Augenblick zusammenzustellen. Dies bedeutet, dass Sie unmittelbar Ihr eigenes Arbeitspensum managen können und den richtigen Grundstein legen.

5. Wie wird Ihre Leistung gemessen?

Setzen Sie sich mit Ihrem Vorgesetzten zusammen und klären Sie worauf besonders Wert gelegt wird, wenn es um die Bearbeitung von Aufgaben oder Projekten geht. Haben Sie wichtige Ziele? Wie wird die eigene Performance gemessen? Stellen Sie von Anfang an sicher, wie Sie einen guten Eindruck bei der Bearbeitung der Aufgaben erzielen und worauf besonders geachtet wird.

Wenn Sie diese fünf Fragen vorab klären, starten Sie an Ihrem ersten Arbeitstag mit einem besseren Gefühl. Zusätzlich können Sie den ersten guten Eindruck von Ihnen aus dem vorherigen Vorstellungsgespräch festigen.  

Die Berater von Huxley stehen Ihnen sogar nach der erfolgreichen Vermittlung unterstützend zur Seite und stellen sicher, dass alles reibungslos verläuft! Kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen über unseren Beratungsservice. 

Digitalisierung im spezialisierten Dienstleistungsbereich

08 Okt 2019

Durch das erste Experteninterview mit dem neuen CFO der Group M Germany Dirk Stader, hat Maximilian Niesing, Teamleiter Huxley NRW, sehr interessante Einblicke in den digitalen Wandel im Finanzbereich gewinnen können. Aber wie sieht ein Digitalisierungsprozess in einer spezialisierten Dienstleistungsbranche in einem „Low Margin Business“ genau aus?

Der No-Deal-Brexit und seine Auswirkung auf die Finanzbranche

28 Aug 2019

Am 23. Juni 2016 stimmten die Bürger des Vereinten Königreiches mit knapper Mehrheit für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Der gefürchtete No-Deal-Brexit könnte weitreichende Konsequenzen für Großbritannien und ganz Europa haben. Insbesondere für die Banken- und Finanzbranche würde der No-Deal-Brexit erhebliche Konsequenzen mit sich ziehen.

Digitaler Wandel im Finanzbereich

16 Aug 2019

Im Zeitalter der Digitalisierung müssen Unternehmen möglichst schnell, umfassend und intensiv ihre Geschäftsprozesse digitalisieren, um im Wettbewerb weiterhin bestehen zu können. Eine digitale und vernetzte Welt setzt voraus, dass Unternehmen gemeinsam mit Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, Behörden, Dienstleistern und Gesellschaftern an der Digitalisierung von Geschäftsprozessen arbeiten.

5 Tipps, um ein eindrucksvolles LinkedIn-Profil zu erstellen

19 Jul 2019

LinkedIn ist eine häufig genutzte Social Media-Plattform, wenn es um die Karriereplanung geht. Egal, ob es sich um die ersten Schritte des beruflichen Werdegangs oder bereits um eine Führungsposition handelt, ein professionelles LinkedIn-Profil hat viel Aussagekraft.

Tags: LINKEDIN TIPPS