5 Vorteile für Festangestellte in der Finanzbranche

Als hoch komplexer und vielseitiger Sektor bietet die Finanzbranche ein breites Spektrum an möglichen Arbeitgebern, die über offene Stellen nach Fachkräften suchen. Dabei werden Fachkräften verschiedene Arbeitsmodelle angeboten: Von der Festanstellung bis zum Mini-Job. Eine richtige oder falsche Entscheidung gibt es dabei nicht, sie sollte aber an die persönliche Lebenssituation angepasst sein.

In diesem Artikel möchten wir uns dem Arbeitsmodell der Festanstellung widmen. Dieses bietet Arbeitnehmern in der Finanzbranche viele Vorteile, die wir Ihnen im folgenden Beitrag genauer vorstellen möchten.

1. Weiterbildung

Gut ausgebildete Mitarbeiter sind für ein erfolgreiches Unternehmen unerlässlich. Darum investieren Finanzunternehmen viel Geld und Zeit in ihre Mitarbeiter, mit dem Ziel, die Leistungsfähigkeit und Produktivität zu steigern. Von den Weiterbildungsmaßnahmen profitiert nicht nur ihr Arbeitgeber, sondern Sie erweitern zudem Ihr Fachwissen und steigern somit langfristig Ihre Karrierechancen.

2. Work-Life-Balance

Immer lauter wird der Ruf nach Flexibilität und der Möglichkeit, neben dem stressigen Beruf noch genügend Zeit für das Privatleben zu finden. Die Vereinbarkeit von Beruf und Freizeit wird Arbeitnehmern immer wichtiger. Diesen Trend haben viele Arbeitgeber im Finanzsektor bereits erkannt und bieten deswegen ihren Mitarbeitern verschiedene Freiheiten, wie Home Office oder flexible Arbeitszeiten an.

3. Gehalt

Vergleicht man die Durchschnittsgehälter der verschiedenen Branchen, wird einem schnell klar, dass der Finanzsektor zu den Branchen gehört, die sehr lukrative Löhne auszahlen. Nicht nur die Branche spielt beim Gehalt eine wichtige Rolle, sondern auch die Berufserfahrung. Es gilt: Je mehr Berufserfahrung ein Mitarbeiter hat, umso höher ist sein Gehalt. Auch für Einsteiger ist die Finanzbranche im Vergleich sehr lohnenswert.

4. Spannende Aufgaben

Um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, sollten Dienstleister und Banken in der Finanzbranche stetig ihre Produkte und Leistungen an neue Technologien anpassen. Hinzu kommen regulatorische Anforderungen, die umgesetzt werden müssen. Dadurch bietet das Finanzwesen viele spannende Aufgaben, die darauf warten, bewältigt zu werden.

5. Leistungen

In einer Festanstellung ist der Anspruch auf Leistungen wie Krankenversicherung, bezahlter Urlaub, Elternzeit und Rente nichts Besonderes. Um Fachkräfte anzuwerben, bieten viele Finanzdienstleister ihren Mitarbeitern zusätzliche Leistungen an, wie eine kostenlose Mitgliedschaft in einem Fitnessclub, ein Zuschuss in der firmeneigenen Kantine oder Rabatte bzw. Gratisangebote.


Sie interessieren sich für eine Fest- oder Projektanstellung? Unsere erfahrenen Berater rekrutieren Fach- und Führungskräfte für alle Anstellungsarten und für die unterschiedlichsten Firmen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, welche personalisierten und maßgeschneiderten Lösungen wir Ihnen anbieten können, nehmen Sie noch heute Kontakt zu unserem Team auf.

Ein Ausblick auf die neue alte Arbeitswelt 

13 Mai 2020

Technisch möglich sind die Digitalisierung und Visualisierung von Arbeitsabläufen und Terminen schon viele Jahre. Bei Ausbruch der Corona-Pandemie standen nun viele Unternehmen vor der Herausforderung, großflächig auf Homeoffice umzurüsten.

Remote Management: Teams virtuell führen in Zeiten von Corona

07 Apr 2020

Wenn man virtuell arbeitet, entfällt die menschliche Interaktion, wodurch leicht Kommunikationslücken entstehen können. Wir haben Ihnen deshalb einige wichtige Hinweise für das effektive virtuelle Führen von einem Team zusammengestellt.

7 Tipps für Freelancer – So betreiben Sie erfolgreiches Marketing

16 Sep 2020

Selbstmarketing sollte auf Ihrer To-Do-Liste als Freelancer ganz oben stehen. Denn was für Unternehmen gilt, hat auch für Sie als Selbstständiger Gültigkeit: Nur wer auf sich aufmerksam macht, wird auch wahrgenommen. Wir zeigen Ihnen 7 Tipps für erfolgreiches Marketing.

Drei Fintech-Trends, die Arbeitsplätze langfristig verändern

02 Sep 2020

Der Begriff Fintech setzt sich aus den Wörtern „Finanzdienstleistung“ und „Technologie“ zusammen und bezeichnet den Sektor, in dem diese beiden Bereiche zusammentreffen.