Vertrieb

Ob an der Börse, im Wertpapierhandel oder ganz klassisch in der Bank sowie beim Versicherer des Vertrauens: Finanzprodukte werden an vielen Stellen vertrieben. Ziel dabei sollte stets sein, Kunden eine passende Lösung zu vermitteln. Dabei ist insbesondere ein Feingefühl für Risiko und Rendite ausschlaggebend. Heute ist es gar nicht mehr so einfach, Kunden von den Produkten und Leistungen im Finanzbereich zu überzeugen, wie dies noch vor einigen Jahren der Fall war. Neue Entwicklungen, Regulierungen, veränderte Gewohnheiten, andere Kundenbedürfnisse und von starkem Wettbewerb geprägte Rahmenbedingungen erfordern Know-how und Vertriebstalent um, die Marktposition zu behaupten.

(Junior) IT Auditor / IT Revisor (m/w/d)
Gehalt: €50000 - €85000 per annum + verhandlungsfähig
Ort: Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland
Anstellungsart: Festanstellung
Mehr erfahren
ab sofort gesucht: Controller (m/w/d) in Worms
Gehalt: €60000 - €70000 per annum + verhandlungsfähig
Ort: Worms, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anstellungsart: Arbeitnehmerüberlassung
Mehr erfahren
Senior Tax Manager (m/w/d)
Gehalt: €85000 - €108000 per annum + Home Office
Ort: München, Bayern, Deutschland
Anstellungsart: Festanstellung
Mehr erfahren
Weitere Jobs suchen

Digitalisierung im spezialisierten Dienstleistungsbereich

08 Okt 2019

Durch das erste Experteninterview mit dem neuen CFO der Group M Germany Dirk Stader, hat Maximilian Niesing, Teamleiter Huxley NRW, sehr interessante Einblicke in den digitalen Wandel im Finanzbereich gewinnen können. Aber wie sieht ein Digitalisierungsprozess in einer spezialisierten Dienstleistungsbranche in einem „Low Margin Business“ genau aus?

Der No-Deal-Brexit und seine Auswirkung auf die Finanzbranche

28 Aug 2019

Am 23. Juni 2016 stimmten die Bürger des Vereinten Königreiches mit knapper Mehrheit für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Der gefürchtete No-Deal-Brexit könnte weitreichende Konsequenzen für Großbritannien und ganz Europa haben. Insbesondere für die Banken- und Finanzbranche würde der No-Deal-Brexit erhebliche Konsequenzen mit sich ziehen.

Digitaler Wandel im Finanzbereich

16 Aug 2019

Im Zeitalter der Digitalisierung müssen Unternehmen möglichst schnell, umfassend und intensiv ihre Geschäftsprozesse digitalisieren, um im Wettbewerb weiterhin bestehen zu können. Eine digitale und vernetzte Welt setzt voraus, dass Unternehmen gemeinsam mit Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, Behörden, Dienstleistern und Gesellschaftern an der Digitalisierung von Geschäftsprozessen arbeiten.