Kaufmännisch

Im Hintergrund eines Unternehmens, dabei aber unverzichtbar: Leitungsfunktionen und Fachkräfte in den Bereichen Buchhaltung, Steuern, Marketing & Vertrieb, Einkauf, Wirtschaftsprüfung, Controlling, Personalwesen und Projektmanagement stehen selten im Vordergrund, leisten aber für Ihr Unternehmen wertvolle und anspruchsvolle Arbeit. Unser Team für kaufmännische Positionen ist auf die besonderen Anforderungen und Bedürfnisse von Unternehmen und Kandidaten in diesem Bereich spezialisiert und bietet Ihnen eine darauf zugeschnittene Beratung.

Dank moderner Vermittlungsverfahren und Verwaltungssysteme erhalten Sie über Huxley uneingeschränkten Zugriff auf eine beträchtliche Bandbreite von kaufmännischen Stellenangeboten und auf Ihre Anforderungen angepasste Vermittlungslösungen.

 

Audit

Buchhaltung

Controlling

Einkauf

Führungspositionen

Marketing

Personalwesen

Steuern

Vertrieb

Controller (M7w/d) nahe Herborn
Gehalt: €75 - €90 pro Stunde + -
Ort: Herborn, Hessen, Deutschland
Anstellungsart: Freie Mitarbeit / Projektmitarbeit
Mehr erfahren
Versicherungsspezialist
Gehalt: Parkplatz
Ort: Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland
Anstellungsart: Freie Mitarbeit / Projektmitarbeit
Mehr erfahren
Inhouse Frontend-Entwickler (m/w/d)
Gehalt: verhandlungsfähig
Ort: Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland
Anstellungsart: Festanstellung
Mehr erfahren
Business Consultant (m/w/d) für BI-Systeme im Controlling
Gehalt: €73000 - €82000 per annum + Gleitzeit, Tarifvertrag, Kantine etc.
Ort: Leonberg, Baden-Württemberg, Deutschland
Anstellungsart: Festanstellung
Mehr erfahren
Weitere Jobs suchen

Digitalisierung im spezialisierten Dienstleistungsbereich

08 Okt 2019

Durch das erste Experteninterview mit dem neuen CFO der Group M Germany Dirk Stader, hat Maximilian Niesing, Teamleiter Huxley NRW, sehr interessante Einblicke in den digitalen Wandel im Finanzbereich gewinnen können. Aber wie sieht ein Digitalisierungsprozess in einer spezialisierten Dienstleistungsbranche in einem „Low Margin Business“ genau aus?

Der No-Deal-Brexit und seine Auswirkung auf die Finanzbranche

28 Aug 2019

Am 23. Juni 2016 stimmten die Bürger des Vereinten Königreiches mit knapper Mehrheit für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Der gefürchtete No-Deal-Brexit könnte weitreichende Konsequenzen für Großbritannien und ganz Europa haben. Insbesondere für die Banken- und Finanzbranche würde der No-Deal-Brexit erhebliche Konsequenzen mit sich ziehen.

Digitaler Wandel im Finanzbereich

16 Aug 2019

Im Zeitalter der Digitalisierung müssen Unternehmen möglichst schnell, umfassend und intensiv ihre Geschäftsprozesse digitalisieren, um im Wettbewerb weiterhin bestehen zu können. Eine digitale und vernetzte Welt setzt voraus, dass Unternehmen gemeinsam mit Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, Behörden, Dienstleistern und Gesellschaftern an der Digitalisierung von Geschäftsprozessen arbeiten.